Compak

Die  Unternehmensgeschichte von...
Die  Unternehmensgeschichte von Compak Espressomühlen gründet sich im Jahre 1952 in Barcelona, als sich Jesús Ascaso mit seinen Freunden und Partnern dem Kaffeegeschäft widmete. Über Jahrzehnte hinweg hat sich der Gründer von Compak Espressomühlen durch große Unternehmen in der Kaffeeindustrie eine einmalige Expertise verschaffen können. 1995 war es endlich soweit: Der Spanier hat Compak als Namen und Unternehmen ins Leben gerufen und all sein Know-How der vergangen Jahre vereint, um der Spezialist für professionelle Espressomühlen zu werden. Compak investierte 2001, um einen neuen Firmensitz für innovative Technik zu gründen. In den darauffolgenden Jahren zertifizierte sich Compak Espressomühlen mehrfach durch wichtigste, namenhafte Kaffee-Institutionen und machte sich besonders im Ausland einen Namen. Neben dem extrem hohen technischen Anspruch startete Compak im Jahr 2005 die Gourmet & Home Line, womit der Hersteller nun technische Perfektion mit modernem und ansprechendem Design vereinte. Die Qualität der Compak-Produkte sprach sich vor allem in den vereinigten Staaten schnell herum, sodass dort die erste Zweigniederlassung der Firma entstand. Darauf folgten viele weitere.


Compak unterteilt seine Espressomühlen in folgende Kategorien:

Die Serie "Compak Masters" wurde konzipiert, um höchsten Ansprüchen der gehobenen Barista-Kunst gerecht zu werden und maximale Schnelligkeit bei enormen Aufkommen zu gewährleisten. Mit "on demand" versorgt Compak seine Kunden mit modernster Technik - geeignet für jegliche Gastronomie. Nach der Masterline der Mercedes unter den Espressomühlen.
"Professional Goumet" ist für den ambitionierten Kaffeegenießer Zuhause. Der kleine Bruder der Gastrolines von Compak. Auch für die Kaffeerösterei hat Compak die passenden Espressomühlen im Sortiment. Was sie auszeichnet - extreme Leistungsstärke und Langlebigkeit - genau das Richtige für den Verkauf von Kaffee bzw. Espresso in gemahlener Form.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2